Shiva Moon 2005

brave new world - safety first

Author: Udo und RoCKet
Date: Aug 9, 2005
Views: 18289
Area: Photos

Shiva Moon 2005
Shiva Moon 2005
Shiva Moon 2005
Shiva Moon 2005
Shiva Moon 2005 - Communication
Spectralsun - Photo: ROckET

Shiva Moon 2005
Photos from Shiva Moon PhotoPool

Erstmal Dank an Jan, Bhavani, Helfer, Künstler und Teilnehmer , die in der Ödnis Ost mal wieder ein Fest aus dem Boden gestampft haben!
------------------------ ---------------------------------
Barfußjournalismus @ Shiva Moon 2005
In 2005 hatte ich mir vorgenommen nach Vorbild des reisenden Reporters, Ford Prefect, aus dem Science Fiction "Per Anhalter durch die Galaxie" [Don´t Panic!] mal wieder bei "open air","open space" und "open mind" Bild.Material für das eBook " ... Guide to the Galaxy" und Chaishop.com zu sammeln....anstatt wieder das Sommerloch mit dem Bürgernetz Hamburg bzw. der www.Hamburg.org Crew - bei Medienkompetenz- diskussionen, epartyzipations-formulierungen und als Moderator beim Streiten über den Freiheitsbegriff im Schillerjahr 2005 im Cyberspace, "1. Freies Webtheater "Hamburg , zu verbringen - und dabei nur Klex, Forengärtner Kurt, GEWI, Tom Twiddlebit, und einen Lasse vom "Schreibnetz Imperium" als Communicationspartner zu haben... um einen leeren virtuellen Raum mit Sinn und Communication zu füllen...

Lange Rede - kurzer Sinn. Nach Zwergenaufstand, Spiritual Healing, Fusion, Tanztrieb, VooV Experience... ging es auch zur Eggsperience auf die Shiva Moon, die ich seit 1999 wegen eines Streites mit Jan um einen gefälschten Shiva Moon Flyer nicht mehr besucht hatte .

"Schreib aber einen schönen Artikel!" hatte Jan mir auf der "Spiritual Healing" - wohlweislich der Macht des Wortes und der Vernetzungsmöglichkeiten einiger spitzkegeliger bloggender Acidheads - zugerufen, und dabei Tickets mit Holoaufkleber und HAI-Stempel von seinen Event rübergereicht.

Also los: Als ich nach Vaters 70. Geburtstag Samstag abend mit der Musikerin Azena vom "Sturm im Wasserturm" nach einer Fahrt über nasse Straßen- vorbei an einigen Regenbogen - in die Polizeikontrolle kurz vor dem Festival Gelände fuhr, wurden wir von zwei jungen Beamten in grün begrüßt, denen wir schnell klar machen konnten, daß wir außer den 2 Geigen nur mit Kameras und Laptop bewaffnet waren, um den Hyperspace des Shiva Moon Camps zur Feldforschung für Chaishop.com Guide zu dokumentieren...Nach einer Polas/Inpol Überprüfung ohne Suchvermerk und einem kurzen Blick auf das Chaos in Azenas Transporter durften wir "Unbescholtenen" auch ohne Warndreieck auf das Gelände fahren....,[Danke!] vorbei an vielen Besuchern, die mal ihr Kfz ganz ausräumen/aufräumen durften.
Ja. - Die Shiva Moon Area in Kremmin / Ostdeutschland war zur "Rasta-Fahndung" von freundlichen Polizeibeamten abriegelt wie der Hochsicherheitstrakt zu Erichs Zeiten [den Kuhdraht hab ich nicht angefaßt], so blieben die "Bösen" bei Jan Engels Electrokapelle diesmal draußen ;) und nur ca. 2000-3000 gut gelaunte Menschen verbrachten bei einem außergewöhnlichen Schauspiel am Himmel und am Boden ihre Tage im Shiva Moon Camp bei einem durchweg interessanten audio/visuellen Input... Als entwas Neues und Beeindruckendes empfanden die Gäste den Auftitt des Schwarzlicht Theaters UV ATMA [www.uv-atma.com]. Schön war, trotz der vielen Teilnehmer aus der Provinz Ludwigslust, ein paar wenige alte Freunde/Freundinnen aus dem Westen bzw. der Metropoleregien Hamburg im ERlebnisraum/Begegnungsraum getroffen zu haben.... ;) Es war mal wieder festzustellen: Die creative [hochpolitische] Arbeit der Tribes gegen Fremdenfeindlichkeit geht mit " Move the OS [SI] - the Mind will follow " auch oder besonders in den Problemzonen Deutschlands mit kleinen Events multiculti weiter...
Wer geglaubt hatte, die "Shiva Moon" würde sich irgendwann einmal mit dem Communications-Event "VooV Experience" vergleichen können, wurde eines Besseren belehrt...Einige Dancefloors blieben leider leer..., so daß die Shiva Moon dieses Jahr eine übersichtliche Spielwiese war, wo die Message der Goaraner "P L U R" wieder sichtbar wurde, und kein Besucher diesmal einen DNA - Test abgeben mußte...
"Mit den Polizeikontrollen werden wir in den Ruin getrieben." hatte Jan Engel vor der Veranstaltung geäußert; sodaß mal wieder von Shiva Moon im Ausland alraunt wird. Quelle: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/10531927/61469/

Also - Shiva Moon 2006 - im woanders? -

Wir können heute nur spekulieren, wann die ersten Goa Tribes bei Bagdad, Bam oder in anderen Krisengebieten am Hindukusch als "operative Kunst" - Installation im "Kampf gegen den Terror" und zur Traumabearbeitung als mildestes Mittel eingesetzt werden. - Der vielbeschworene "Kampf um die Kulturen" transformiert sich hoffentlich durch die Tribes in einen "Tanz um die Kulturen".
Uwe Siebert - heylandszack [!] - zeigt uns dieses Jahr beispielhaft mit seiner Spendenaktion auf "The Antaris Project", daß sich Party[t]ing und Operieren am Krebs auf dem Weg - nicht ausschließen müssen. . ,)
Shiva Moon 2005
-------
------Nutzt den Photo Pool, um Eure persönlichen Shiva Moon Impressionen und Gedanken einzuspeisen und schickt Eure Shiva Moon 2005 Reports an udo@chaishop.com
---- Shiva Moon PhotoPool

Ein Kurzvideo vom Sunday auf der Shiva Moon 2005 folgt.

Author: Brilliantrorm / Date: 02.04.2014 08:18:52


The world was shaken by two terrible events. The Unknown force stole two sacred stones – the Black Stone of the Kaaba and the Anointing Stone. But God's hiding the third one in his hand…
http://brilliant777set.com/
[IMG - http://s018.radikal.ru/i516/1403/bd/92055a21ad09.jpg[/IMG -

A desperate trek through the desert at Khufu . . . the discovery of an ancient treasure room, long since ransacked . . . a scar-faced priest, never without his little book and stone cross . . . a young boy, vanished from the beach . . . a pair of special-ops veterans, now in law enforcement . . . an inveterate fortune-seeker, reunited with the Cambodian goddess who had once rescued him from death . . . and a beautiful woman--pregnant and in the spring of life--who seeks to know who, or what, has taken her husband from this earth.
The truth, like a gossamer web, enshrouds the path toward a stone whose origin is the birth of history; one of three such stones that, when at last brought together, will unleash the hordes of evil upon this mortal realm. All is intertwined, though the fact is not clear to them. The relationship is only discerned by the one whose awareness is not of this dimension; a green-eyed demon that blithely butchers anyone who happens to cross its path. It is called the Essence, and it will make your death a delight for the hounds of Hell.
Thus the lonely quest of an aging priest meets that of an adventurer, two ex-commandos and a Creole widow. If they do not somehow meet, and function as no other team could, the world as we know it will end in an ocean of blood. In this spine-tingling thriller, "The Khufu Equation," the magic that transcends time is brought into ingenious play against a backdrop of intrigue, innocence and bold sexuality. It's the story of people from vastly different paths who must battle for their souls against a monster of indomitable power.
What is the secret, and what does the monster want? Who can stop it? Find out . . . if you dare . . . in the teeth-chattering pages of this excellent new novel by the young Russian novelist Rail Sharif.

Please log in to add a comment.
add Comments!
comments
For loged in users a comment form appears here.